Veranstaltungen laden

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

03.10.2015 – Lange Nacht der Museen in der Deutschvilla und im Lipphaus

Die Deutschvilla ist auch heuer wieder bei der „Langen Nacht der Museen“ des ORF dabei.

Somit bietet sich am 3. Oktober eine letzte Gelegenheit, die Werke der Ausstellung „Das graue Vlies“ noch einmal oder doch noch zu sehen und das von 18 Uhr bis 1 Uhr in der Nacht.

Darüber hinaus gibt es auch diesmal wieder einen musikalischen Teil in der Deutschvilla. Um 20 Uhr präsentiert die Wiener Formation „Nestorkest“ ein Programm mit dem Titel „Harry’s JazzPoems“

Der Schriftsteller Harry Kuhner (Theodor Kramer-Preis für Schreiben im Widerstand und im Exil 2014) hat in Erinnerung an seine Jugend in den USA Gedichte über JazzmusikerInnen geschrieben. NESTORKEST macht aus den zweisprachigen (englisch/deutsch) Texten und der dazu passenden Musik eine swingende Collage, die auch Bezüge zu Österreichs Zeitgeschichte enthält.

NESTORKEST setzt sich zusammen aus:

Harry Kuhner (Stimme & Schlagzeug), Manfred Steinhuber (Stimme & Bass), Ralf Starlinger (Gitarre) und Alexander Petanowitsch (Piano)

Ein Shuttlebus verbindet die Deutschvilla mit dem zweiten Strobler Lange-Nacht-Teilnehmer, dem Lipphaus. Auch hier gibt es Bilder zum Bestaunen und zwar Aquarelle von Hans Stehrer.

© Deutschvilla Strobl